Dein "goldenes Buch des Glücklichseins"
Gratis. Jetzt bestellen.

Zur Bestellung
Skip to main content

Bewegung befreit.
Und macht glücklich.

#BEWEG DICH ZUM GLÜCK

Sport teilt die Gesellschaft.
Manche lieben und brauchen ihn, manche machen lieber einen großen Bogen um ihn herum. Unstrittig ist hingegen: Bewegung ist für uns Menschen wichtig.

Doch macht Bewegung auch glücklich? Forscher sagen: Ja. Durch Bewegung werden die sogenannten Glückshormone Dopamin, Serotonin und Endorphin ausgeschüttet und bleiben über längere Zeit in unserem Körper präsent. Sie sind auch dafür verantwortlich, dass wir uns nach dem Sport so gut fühlen.

Nicht übertreiben: Wer sich zu viel vornimmt, muss Rückschläge in Kauf nehmen. Mit den folgenden Tipps machst Du nichts falsch.

 

Schritt für Schritt.

Keine Zeit für Fitness? Das ist ab heute keine Ausrede mehr!
Mit diesen einfachen Übungen kannst Du Bewegung und Fitness ganz einfach in Deinen Alltag integrieren. 

 

1. Schritte zählen 

Damit Du den Überblick über Dein Bewegungspensum behältst, kannst Du einfach jeden Tag Deine Schritte zählen. So erkennst Du Tage, an denen Du Dich nicht genug bewegt hast, und kannst am Abend noch eine Sporteinheit oder einen Spaziergang einlegen. 

Die bekannten 10.000 Schritte am Tag sind allerdings kein wissenschaftlich belegter Richtwert. Die Zahl kam zum ersten Mal auf, als eine japanische Firma den ersten Schrittzähler auf den Markt brachte, und ist damit also eher ein Werbegag. 
Experten empfehlen, 3.000 zusätzliche Schritte am Tag zu Deinem normalen Pensum zu gehen. Eine Studie der Deutschen Sporthochschule Köln zeigt: 3.000 zusätzliche Schritte am Tag senken signifikant den Cholesterinspiegel. 

2. Das 10-Minuten-Schummeln 

Jeder kennt das: Man kommt nach einem anstrengenden Tag nach Hause und will eigentlich nur noch auf die Couch. An Bewegung oder sogar Sport ist hier erst einmal nicht zu denken. Der innere Schweinehund macht sich breit. Doch eigentlich weiß man, dass man sich heute noch viel zu wenig bewegt hat.

Hier kommt das 10-Minuten-Schummeln ins Spiel. Es geht nämlich nur ums Anfangen. Der Trick: Man nimmt sich vor, sich 10 Minuten zu bewegen. Einen kurzen Spaziergang oder eine schnelle Sporteinheit zuhause zu machen. Sich 10 Minuten zu bewegen, ist nämlich nur eine kleine Hürde. Meistens fühlt man sich nach den 10 Minuten dann so fit, dass man direkt weitermachen kann. Und falls nicht, hat man sich wenigstens 10 Minuten bewegt. 

3. Die Pomodoro-Technik

Die Pomodoro-Technik ist vor allem in Bürojobs ein wahrer Produktivitäts-Push. Es geht darum, sich gezielt Arbeitsphasen zu schaffen, in denen man produktiv arbeitet und jegliche Ablenkung abschaltet. Danach wird eine kurze Pause einlegt.

Die Intervalle sind 25 Minuten produktiv arbeiten und 5 Minuten Pause. In dieser Pause kann man sich bewegen. Das bringt den Kreislauf in Schwung und gibt neue Kraft für die nächste Runde „produktiv sein“. So streut man gezielt kleine Bewegungseinheiten in den Arbeitsalltag. 

4. Die Motivations-Playlist

Wir alle wissen: Mit der richtigen Musik geht einem vieles leichter von der Hand. Wo früher aufwendig Mixtapes zusammengestellt und aufgenommen wurden, ist es in Zeiten von Streamingdiensten ganz einfach geworden, sich eine Motivations-Playlist zusammenzustellen. Die kann helfen, um in die richtige Stimmung für Bewegung und Sport zu kommen. Hier ist unsere Playlist.

Hier drei Vorschläge, die unserer Meinung nach auf keiner Bewegungs-Motivations-Playlist fehlen dürfen.

Moderne Version:

  • „eoh“ von Olympis, Helion, Hallasen, Ludwiig, Julia Halassen
  • „Sun is Shinging“ von Bob Marley & The Wailers (Robin-Schulz-Version)
  • „Memories“ von Kid Cudi & David Guetta  

Klassik-Version:

  • „Walk“ von Foo Fighters
  • „One Vision“ von Queen
  • „One more time“ von Daft Punk

5. Lieblingsserie = Sporteinheit 

Wir alle haben Rituale und dazu gehören oft Serien, die wir gerne und regelmäßig schauen. Um Bewegung gezielt in den Alltag einzubinden, kann man seine Sporteinheiten einfach an schon bestehende Rituale koppeln.

So wird es einfacher, sich regelmäßig zu bewegen, und es gibt keine Ausreden mehr. Wenn man die liebste Serie schauen will, macht man ab jetzt währenddessen Sport. So ist man, sollte man ein Sportmuffel sein, abgelenkt und gleichzeitig regelmäßig aktiv. 

Schritte zählen leicht gemacht.

Mit unserer move App

Gesund leben lohnt sich.

Fitcash Gesundheitsbonus

Von Experten individuell betreut.

Gesundheitskurse

Trainieren, wann und wo Sie möchten.

Online-Fitnessangebote

#DEIN GOLDENES BUCH

Das goldene Buch des Glücklichseins.

Außerdem kannst Du Dir „Das goldene Buch des Glücklichseins“ kostenlos bestellen. Hier findest Du auf über 60 spannenden Seiten Tipps, Übungen und Wissenswertes rund um das Thema „Glücklichsein“.

 

Bestelle Dir jetzt Dein persönliches Exemplar

Jetzt Mitglied werden

Schnell wechseln und von vielen Vorteilen profitieren

Online Mitglied werden

Datenschutzhinweis.

Cookies passen unsere Website bestmöglich an die Interessen unserer Besuche an. Um Zugriffe und Marketingmaßnahmen zu analysieren, setzen wir Analyse- und Retargeting-Software ein. Der Nutzung von Analyse-Cookies können Sie hier zustimmen und widersprechen. Ausführliche Informationen finden sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hier erfahren Sie mehr über notwendige Cookies und Analyse-Cookies: Details einblenden.

Cookie Einstellungen

Wir setzen auf unserer Webseite folgende Kategorien von Cookies ein:

Notwendig
Cookies sind kleine Textdateien, die auf ihrem Gerät abgelegt werden. Einige Cookies sorgen dafür, dass die Seite auf ihrem Gerät angezeigt werden kann. Diese sind als funktional notwendig und können nicht ausgeschaltet werden.

Analyse
Um die Performance unserer Website zu messen und Inhalte nutzeroptimiert gestalten zu können, verwenden wir Analyse-Cookies. Diese helfen uns dabei ihre Nutzererfahrung immer weiter zu verbessern. Stimmen Sie der Nutzung von Analyse-Cookies zu, können Sie diese hier aktivieren.